Seide

Seide

Die chinesische Seidenherstellung war lange Zeit ein geheim gehaltener Prozess. Nachdem aber Seidenraupen aus China geschmuggelt wurden, wird Seide auch im Iran (in den Provinzen Gilan und Masandaran am Kaspischen Meer) sowie .
Seide besteht aus den Textilfasern des Kokons des Seidenspinners. Die Kokons bestehen aus Rohseide, d.h. aus dem Fasermaterial Fibroin und dem Bindemittel Serizin. Nach Entfernung des Seidenbasts (Serizin) erhält man abgekochte Seide. Die wichtigste Seide kommt vom Seidenspinner, dessen Raupen von den Blättern des Maulbeerbaums leben.